Buntes Leseglück

Große Papaliebe und ein tolles Kinderbuch

23. September 2020

[Werbung ohne Auftrag, unbezahlt, für ein tolles Kinderbuch]

Die erste Begeisterungswelle schwappte bei der Kleinen schon über, als das Buch „Roberts weltbester Kuchen“ [Werbung ohne Auftrag, selbst gekauft und bezahlt] von Anne-Kathrin Behl hier eintrudelte. Der Einband ist ROSA!

Noch viel mehr begeistert war die Kleine allerdings, dass der liebenswerte kleine Robert einen Tag ganz allein mit Papa verbringen durfte. Papa und Robert haben nämlich frei. Und auch hier bei uns zu Hause wird ein Papa-hat-heute-frei-Tag richtig gefeiert. Bei beiden Kindern! Doch während der Große schon eher seinen eigenen Weg sucht und geht, klebt die Kleine förmlich an ihrem Papa, belagert ihn mit tollen Idee, baut Szenarien im Wohnzimmer auf und kann stundenlang die tollsten Rollenspiele mit Papa spielen.

Die Papaliebe ist hier ganz groß und für mich ist das immer wieder ein wundervolles Geschenk, wenn ich sehe, wie sehr die beiden ihren Papa lieben, brauchen, nachahmen und von ihm lernen.

Aber zurück zu diesem wunderschön illustrierten Kinderbuch: Robert und Papa haben also frei und Robert hat eine glänzende Idee: Er möchte ein Kuchenfest feiern. Auch feste Feiern mit allem Drum und Dran wird hier groß geschrieben und auch damit hat Robert einen weitern Teil im Herzen der Kleinen eingenommen.

Mit von der Partie ist übrigens auch Mopsi, Robert’s Hund, der immer neugierig an Roberts Seite zu finden ist.

Zuerst werden die Einladungen gebastelt. Ein heftiger Windstoß fegt die Karten jedoch vom Tisch und wirbelt sie durch die Gegend.
Doch davon lässt sich Robert nicht abbringen und bereitet alles für seinen Kuchen vor. Alles muss hergerichtet sein und da kommt auch schon Papa, der eine riesige Portion Salzteig herstellt, damit der Kuchen die perfekte Größe hat. Robert verziert den Kuchen mit allem, was er findet.

Gerade als die beiden, und natürlich auch Mopsi, es sich mit dem Kuchen gemütlich machen, klingelt es an der Tür. Roberts Freunde haben auf der Straße Einladungskarten gefunden und wollen ein Stück vom Kuchen.
Nach und nach trudeln immer mehr Menschen, Monster, Giraffen, Pferde und Kraken ein, die ebenfalls eine Einladung gefunden haben. Alle finden bei Robert und Papa einen Platz und wahrscheinlich auch ein Stückchen Kuchen.

Wir waren beide sehr angetan von Anne-Kathrin Behl’s Kinderbuch. Die Zeichnungen sind so liebevoll und voller toller Kleinigkeiten, die entdeckt werden wollen: „Mama, schau mal, Robert hat ein Einhornkuscheltier und einen Puppenwagen, so wie ich!“ und „He, Papa hat ein rosa Hemd an, das ist schön.“

Mit viel Wärme erzählt Anne-Kathrin Behl eine Geschichte ohne Klischees und vermittelt auf anschauliche und ansprechende Weise, wie vielfältig und bunt unsere Welt doch ist.

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade von Eliane vom Blog Mint und Malve. Herzlichen Dank für das zur Verfügung gestellte Bild.
Dort gibt es auch noch ein Interview mit Autorin und Illustratorin Anne-Kathrin Behl, die sogar noch eine wunderschöne Malvorlage für kleine und große Künstler erstellt hat.

Die Kleine hat daraus, gemeinsam mit Papa, einen wunderschönen Regenbogenkuchen gemacht und verlauten lassen, dass sie demnächst mal Salzteig mit Papa machen möchte. Der nächste Papa-Tochter-Tag kann also kommen, fehlt nur noch ein tolles Salzteigrezept.
„Wir fragen einfach Robert’s Papa!“, meinte die Kleine mit einem Grinsen.

Habt einen wundervollen Tag. Vielleicht mit ein bisschen Entspannung weil gerade Papa-Kind-Zeit ist?!

Bis bald!

P.S.: da die Mama hier mit diesem Post so langsam war, hat die Kleine in der Zwischenzeit lustige Salzteigkekse „gebacken“ und angemalt.