Bunte Gedankenschnipsel | Bunter Kinderkram

Mit Musik geht vieles leichter – Carl Orff, der Ammersee und warum ich mich so unglaublich für die Kinder freue

25. Juli 2021

[Werbung ohne Auftrag, unbezahlt, wegen Ortsnennung]

Wer kennt sie nicht, die imposante Ouverture „O Fortuna“ aus Carl Orffs Kantate „Carmina Burana“. Und genau diese durften wir hören, als wir gemeinsam mit der Chorgruppe des Großen einen wunderschönen Ausflug an den Ammersee gemacht haben und in Dießen das Carl Orff Museum besichtigt haben.

Mit Musik geht ja bekanntlich vieles leichter. Egal ob wir mit ihr beschwingt die Hausaufgaben oder den Haushalt erledigen, das EM-Lied „We are the people“ mit voller Wucht durchs Haus donnert, leises Klavierspiel den Abend einläutet, die Lieblingsband durch die Küche schallt oder Kinderlieder den Kleinsten gute Laune zaubern. Mit Musik lässt sich einfach vieles leichter ertragen – vor allem in dieser verkorksten Zeit.

Umso mehr hat sich der Bub gefreut, als es endlich, nach einer langen Durststrecke hieß, der Chor darf wieder proben. Ich habe mich einfach für alle Kinder so unglaublich gefreut, dass endlich, endlich auch sie mal wieder an der Reihe waren. Dass sie wieder ihren Hobbies nachgehen können und zwar nicht am Bildschirm sondern live und in Farbe.

Die Chorleitung hat das zum Anlass genommen die Chorkinder in vielerlei Hinsicht zu stärken und sie hat hier unglaublich wertvolle Arbeit geleistet. Zum einen mit einem Probenwochenende, an dem ein tolles Musiktheaterstück entstanden ist, um dieses leidige Virus zu verarbeiten.

Und zum anderen weil der Chor einen wunderschönen Tag am Ammersee verbringen durfte. Es war schön zu sehen, wie die Kinder allein in dieser kurzen Zeit wieder zu einer Gruppe zusammengewachsen sind. Und darüber freue ich mich so sehr. An diesen Tagen scheint das negative und beängstigende Corona-Gefühl etwas von den Kindern abgefallen und ein kleiner Funken Unbeschwertheit zurückgekehrt zu sein.

Der Ammersee ist sowieso immer eine Reise wert, wie ich finde. Es gibt so vieles zu entdecken und erleben für Familien. Wir waren schon klettern, es gibt einen wunderschönen Burglehrpfad und die Pählerschlucht wird hier heiß geliebt. Jeder Ausflug endet natürlich mit „Füße ins Wasser hängen“ am See und einem Eis.

Jetzt durften wir auch das schöne Carl Orff Museum im Zentrum von Dießen kennenlernen. Die Kinder haben vieles aus Carl Orffs Kindheit und Jugendzeit erfahren, das Highlight war aber sicher das gemeinsame Musizieren und Ausprobieren der Rhythmus- und Melodieinstrumente, die Carl Orff zusammengebracht hat.

Auch dieser schöne Tag endet mit Zeit am See, auf dem Spielplatz und einem Eis bevor uns das Schiff wieder nach Herrsching zu unserem Ausgangspunkt zurückbringt. Auf dem Schiff singen die Kids übrigens „Jetzt fahr wir auf dem See, auf dem See…“ in voller Lautstärke. Ich beobachte die anderen Schiffspassagiere, die meisten haben ein Lächeln im Gesicht. Mit Musik geht eben vieles leichter.

Bis bald!