Bunte Köstlichkeiten

Happy Valentine – Minimuffins mit Valentinshäubchen

14. Februar 2020

Eigentlich wollte ich ja gar nichts mehr zum Valentinstag bloggen. Wird ja hier nicht gefeiert und von meiner Magnetherzenbastelidee habe ich ja schon berichtet. Aber 1. hat es heute morgen selbstgebastelte und -geschriebene Herzen von den Kleinsten geregnet, 2. versuche ich gerade, recht angespannt, die Zeit vor einem ziemlich doofen Arzttermin zu vertrödeln und 3. wollte ich den drei besten doch noch eine kleine Freude machen.

Also gibt es jetzt unsere liebsten Minimuffins und einige davon habe ich mit rosa Frischkäse-Topping bestrichen (also eher bebatzt) und rosa und weiße Zuckerkügelchen darüber geworfen. Den Rest habe ich unverziert gelassen weil hier im Haus geteilte Meinung bezüglich Muffinverzierung herrscht.

Die Minimuffins sind der Brüller hier im Haus und werden zu sämtlichen Gelegenheiten oder auch einfach so gebacken und verziert. Wir haben kurz vor Halloween Monstermuffins daraus gemacht.

Hier kommt das Rezept, für alle, die schnell noch eine kindertaugliche, gebackene Kleinigkeit brauchen. Die Menge reicht genau für ein Minimuffinblech.

Zutaten:
70g Butter oder Margarine
50g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1Ei
75g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Schuss Milch
Schokostreusel
100g Frischkäse
100g Puderzucker
rosa Lebensmittelfarbe
Zuckerkügelchen

Zubereitung:
Die Butter cremig rühren, den Zucker und Vanillinzucker hinzufügen und nochmals cremig rühren. Das Ei unterrühren bis eine schaumige Masse entsteht. Mehl und Backpulver vorsichtig unterrühren und den Schuss Milch hinzufügen bis ein schwer reißender Teig entsteht. Zum Schluss die Schokostreusel mit einem Löffel unterheben und in die Minimuffinförmchen füllen. Bei 175°C ca. 20 Minuten backen.

Anschließend 100g Frischkäse mit dem Puderzucker verrühren und vorsichtig die rosa Lebensmittelfarbe unterrühren. Kühl stellen bis die Muffins fertig gebacken sind. Dann vorsichtig das Topping auf die Muffins geben und die Zuckerkügelchen drüber streuen. Ab in den Kühlschrank und warten bis die Liebsten zu Hause sind.

Man kann das Topping sicher schöner, mit einer Spritztülle zum Beispiel auf die Minimuffins drapieren. Ich besitze aber gar keine und ich flippe mit dieser Gefrierbeutelalternative immer aus, weil es nur ein Gebatzel ist. Vielleicht hat hier jemand einen Tipp???

Ich wünsche euch allen einen schönen Valentinsfreitag, egal ob gefeiert wird oder nicht. Ich versuche jetzt hier noch die Zeit einigermaßen sinnvoll zu verbummeln.

Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.