Bunte Köstlichkeiten

Erdbeer-Rhabarber-Schichtdessert

3. Mai 2020

Rhabarberzeit, Erdbeerzeit, Spargelzeit. Schöne Zeit. Alles sehr, sehr lecker und es gibt so viele schöne Möglichkeiten dieses leckere Obst und Gemüse zu verarbeiten.

Gestern habe ich zwischen zwei Regenschauern Rhabarberstangen aus dem Garten geholt und damit ein ratz-fatz Erdbeer-Rhabarber-Schichtdessert gezaubert. Es kommt mit wenigen Zutaten aus, die man vermutlich zu Hause hat. Wenn nicht, kann man die Zutaten im Rezept auch wunderbar durch andere ersetzen, die man gerade vorrätig hat.

Also, ran an die Rührschüssel und den Rhabarber und die Erdbeeren:

Zutaten für 2 Portionen:
-einige Löffelbisquits, zerkleinert oder zerbröselt
-2-3 Rhabarberstangen
-2 EL brauner Zucker / 2 EL Wasser
-einige kleingeschnittene Erdbeeren
-1 Becher griechischer Joghurt
-1 Päckchen Vanillinzucker
-1 Päckchen Sahnesteif
-1 Päckchen Pistazien

Zubereitung:
Als erstes den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem braunen Zucker und dem Wasser in einen Topf geben und ca. 10 Minuten einkochen bis es ein schönes Rhabarbermus geworden ist. Abkühlen lassen.

Den Joghurt mit dem Vanillinzucker und dem Sahnesteif glatt rühren.

Die Löffelbisquits in mundgerechte Stücke brechen und in Gläser füllen.
Anschließend eine Lage Joghurt schichten und mit Pistazien bestreuen. Dann kommt das Rhabarbermus und die gewürftelten Erdbeeren.

Jetzt den Rest Joghurt oben drauf schichten und mit Erdbeerstückchen und Pistazien verzieren.

Das leckere Dessert gibt’s heute als Nachsspeise. Heute kochen übrigens der Mann und der Bub. Hähnchenschenkel, Rotkohlsalat und Pommes. Lecker, ich bin gespannt und hoffe die drei erinnern sich daran, dass Kochen auch Küche-im-Nachhinein-aufräumen bedeutet. Ich hab jetzt jedenfalls frei, werde ein bisschen mein Buch lesen und warten bis es Essen gibt.

Habt einen schönen, sonnigen Sonntag.
Bis Bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.