Bunte Köstlichkeiten

Schnelles Rezept zum Wochenende – Birnen Crumble mit Apfel, Zimt und Mandeln

7. November 2020

So, es ist Samstagnachmittag. Es ist grau in grau und ich habe gerade die Sonntagsnachspeise vorbereitet. Viele Worte gibt es darüber eigentlich nicht zu verlieren, aber ich kann euch sagen es riecht seeeehr verführerisch in der Küche.

Wir haben noch etliche unserer eigenen saftigen Birnen und daher habe ich heute vormittag beschlossen – es wird ein Birnen Crumble. Ihr wisst schon Crumble = leckere Streusel. Einen Apfel, Zimt und Mandeln hab ich einfach noch dazugeschustert, weil es mir in den Sinn kam.

Wenn ihr also auch noch eine schnelle, feine Nachsspeise für morgen oder etwas zum hausinternen (weil Treffen is ja nich…) Kaffeeklatsch benötigt, hier das Rezept:

Zutaten für ca. 4 ofenfeste Nachspeisengläser
3 Birnen
1 Apfel
eine Handvoll Rosinen
etwas Zimt (so pi mal Daumen)
1 Päckchen Vanillezucker
gehackte Mandeln (ich hatte noch ganze Mandeln übrig, die ich mit dem Nudelholz zu gehackten Mandeln verarbeitet habe)
und für die Streusel:
30g Butter
30g Zucker
60g Mehl
ofenfeste Gläser oder Nachsspeisenförmchen

Und los geht’s:
Apfel und Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Mit dem Zimt, den Rosinen und dem Vanillezucker mischen und die Mischung in die Gläser füllen. Anschließend die ganzen Mandeln hacken und darüber verteilen. Dann mit der Butter, dem Zucker und dem Mehl die Streusel kneten (ich mach das immer am liebsten mit der Hand). Jetzt den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Als letztes verteilt ihr die Streusel gleichmäßig auf die Gläschen und stellt diese auf ein Backblech. Den Birnen Crumble ca. 20 Minuten backen bis die Streusel schön goldgelb sind.

Ich werde morgen noch ein bisschen steif geschlagene Sahne mit griechischem Joghurt verrühren und den Birnen Crumble mit einem Klecks davon genießen.
Edit: wir haben den Birnen Crumble mit lauwarmer Vanillesauce geschlemmt….hmmmm….das müsst ihr probieren….saulecker!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.