Bunte Köstlichkeiten

Somewhere over the rainbow – unsere Regenbogentorte gegen Frust und für gute Laune

25. Januar 2021

Manchmal wünsche ich mich „somewhere over the rainbow“, zum Licht am Ende des Tunnels, zu ein bisschen Normalität, zu lieben Menschen. Manchmal ist der Corona-Frust hier richtig groß. Dieses ständige Aufeinanderhocken und große Freundevermissung lässt uns hier immer wieder wütend und zornig werden und gefrustet sein.

So richtig gefrustet war die kleine Madame bereits am Samstagmorgen als etwas nicht geklappt hat, worauf sie sich super gefreut hatte. Toller Start ins Wochenende also und nach dem Wutausbruch mit heulen, schreien und toben haben wir überlegt, was man gegen diese miese Laune machen kann.

Wir wollten was Fröhliches, Buntes, Etwas, das Gute Laune zaubert. Ein Regenbogen – in Kuchenform sollte es werden. Die Idee fand ich toll nur hatte ich noch nie eine Regebogentorte gebacken. Macht nix, hat die Kleine gesagt, wir probieren das. Schmecken sollte er natürlich auch noch, was so etwas wie Buttercreme oder Sahnefüllung gleich zunichte gemacht hat. Und ganz einfacher Rührteig sollte es sein. O.k., alles klar. Gedacht – gemacht und hier kommt unser Rezept für die Regenbogentorte. Einfach und gelingsicher aber ein bisschen Zeit solltet ihr mitbringen, da die Böden ja einzeln gebacken werden müssen. Aber Zeit haben wir ja alle gerade und deswegen hatten die Kleine und ich einen gemütlichen Backnachmittag.

Zutaten für 5 kleine Rührkuchenböden in einer 16cm Springform:
250g weiche Butter
250g Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker
zwei Prisen Salz
ein paar Tropen Zitronensaft
6 Eier
400g Mehl
4 gestr. Teelöffel Backpulver
3-4 EL Milch
Springform mit 16cm Durchmesser
5 Lebensmittelfarben (für lila haben wir rot und blau gemischt)

1 Becher Himbeerjoghurt
ca. 150-200g Quark
1 Tafel Zartbitter- oder Vollmilchschoki
Streusel

Natürlich konnt ihr auch eine andere Füllung als Himbeerjoghurtquark machen oder den Kuchen am Schluss anders verzieren. Hier könnt ihr einfach nach Lust und Laune experimentieren.

Zubereitung:
Stellt aus den oben genannten Zutaten einen Rührteig her und teilt ihn gleichmäßig auf fünf kleine Schüsseln auf. Dann verrührt ihr die entsprechende Lebensmittelfarbe (wir haben ca. 1-2 TL Farbe genommen) mit dem Teig. Dann den ersten, gefärbten Teig in eine gefette Springform geben und bei 170°C Heißluft ca. 15 Minuten backen. Genaus so verfahrt ihr mit den anderen vier Böden. Diese dann anschließend gut auskühlen lassen.
Wenn die Böden alle gebacken und kalt sind könnt ihr eure Füllung zubereiten. Bei uns war das Himbeerjoghurt mit Quark verrührt und auf die einzelnen Böden gestrichen. Diese haben wir dann aufeinander geschichtet. Zum Schluss die Schoki im Wasserbad schmelzen und und langsam und vorsichtig über den obersten Boden verteilen. Streusel oder sonstige Deko auf der noch flüssigen Schoki verteilen. Die Regenbogentorte an einem kühlen Ort lagern und dann genießen.

Das erste Anschneiden war übrigens seeeehr spannend und wir waren alle vier sehr gespannt. Aber es hat funktioniert und ein wunderschöner Regenbogen kam zum Vorschein. Und super lecker war’s auch noch.

Habt einen guten Start in die Woche!
Bis ald!









Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.