Bunte Köstlichkeiten

Sonntagsglück, Frühstücksglück – mit Croissants aus selbstgemachtem Blätterteig

26. April 2020

Ich gebe es zu, als kleines Kind habe ich die „Sendung mit der Maus“ geliebt und das tue ich auch heute noch. Und offensichtlich habe ich diese Liebe an die Kinder weitergegeben, die die „Sendung mit der Maus“ unheimlich gerne anschauen.

Besagte Sendung führte am Freitag dazu, dass wir heute ein herrliches Frühstücksglück hatten, nämlich Croissants aus selbst gemachtem Blätterteig. Das hatten die beiden Kleinen nämlich am Freitag in der Sendung gesehen. Und da hier, gerade beim Bub, die Croissant-Liebe sehr groß ist, hatte er die Idee, doch einfach mal selbstgemachten Blätterteig auszuprobieren.

Da uns ja gerade, wegen Corona und #stayathome, sehr viel Zeit geschenkt wird, haben wir diese gestern genutzt und Blätterteig gemacht.

Das Internet, mein Freund und Helfer, hat auch dazu unglaublich viele Rezepte ausgespuckt und wir haben uns für dieses hier entschieden.
Und mit diesem Rezept habe ich mich gestern nachmittag an den Teig gemacht, die Zutaten zusammen geknetet und den Teig anschließend erstmal in den Kühlschrank gepackt, den Wecker gestellt und ihn jede Stunde einmal touriert. Gelernt haben wir auch noch was, nämlich, dass das „Falten des Blätterteigs“ tourieren heißt. Insgesamt muss man den Teig zwischen 5 und 6 mal tourieren und danach immer ca. 1 Stunde zurück in den Kühlschrank packen. Ganz schön zeitintensiv. Aber Zeit haben wir ja gerade.

Die Zeit zwischen den einzelnen Arbeitsschritten habe ich sehr sinnvoll genutzt: Gartenzaunratsch mit den Nachbarinnen, mein Buch weitergelesen, mit der Kleinen Uno gespielt und dabei geflissentlich ignoriert, dass der Mann wie wild im Garten arbeitete.

Den fertig tourierten Teig haben wir über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen und uns heute morgen an das Formen der Croissants gemacht. Im angewärmten Ofen etwas aufgehen lassen, mit Eigelb bepinselt und dann anschließend ca. 45 Minuten gebacken.

Es war ein spätes Frühstück aber sehr gemütlich und lecker mit den frischen Croissants und leckerer Marmelade.

Das Rezept hat sehr gut funktioniert, wenn man die nöitge Zeit hat, ich würde lediglich den Teig noch dünner ausrollen und kleinere Croissants formen, wenn wir das nächste Mal welche machen. Und das muss ich wohl, haben zumindest die Familienmitglieder bekundet.

Ich wünsche euch einen schönen, sonnigen, gemütlichen, leckeren Sonntag. Bleibt zuhause, bleibt gesund und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.