Buntes Gebastel und DIY

Eigentlich ist es zu heiß dafür – aber ich habe Halssocken genäht

14. August 2020

Ja, ich weiß es ist Hochsommer. Und wir schwitzen hier bei ca. 30°C und schwülen Temperaturen. Und nein, dafür brauche ich eigentlich keine Halssocke. Und überhaupt, was sind eigentlich Halssocken? Komischer Name und doch ziemlich treffend. Das sind diese Multifunktions-„Schlauchtücher“, die man sich ganz fix über den Kopf zieht und schon hat man entweder ein Halstuch, eine Kopfbedeckung, ein Stirnband und neuerdings funktioniert das auch prima als Mund-Nasen-Schutz. Das Original nennt sich Buff [Werbung ohne Auftrag, unbezahlt] ist aber leider, wie ich finde, recht teuer.

Dass ich jetzt mitten im August Halssocken nähe hat aber durchaus einen Grund. Nächste Woche löse ich mit meiner Mama ihr diesjähriges Geburtstagsgeschenk ein. Die erste Etappe eines Fernwanderweges hier bei uns im schönen Bayern. Das hat sie sich gewünscht – gut, bekommt sie auch. Und da ich gerade bei kühleren oder wechselnden Temperaturen ständig Probleme mit dem Hals habe und Loopschals und sonstige Tücher beim Wandern total unpraktisch sind, hab‘ ich heute morgen ganz schnell ein paar Halssocken produziert.

Ich habe ein bisschen gegoogelt und hier bei Mamas-Sachen eine super tolle, super einfache und schnelle Anleitung gefunden [Werbung ohne Auftrag, unbezahlt]. In ca. einer Stunde heute morgen habe ich sämtliche Familienmitglieder mit Halssocken ausgestattet. Ich habe ungefähr die bei Mamas-Sachen angegeben Maße genommen. Beim Mann und mir selbst habe ich die Länge etwas angepasst, also die Socke insgesamt etwas länger gemacht. Aber das kann man beliebig variieren und auf seine Bedürfnisse anpassen.

Für die Halssocken eignen sich wunderbar Jersey-Reste und da hatte ich noch einige im Schrank rumfliegen. Was ich derzeit an den Halssocken auch wunderbar finde ist, dass man sie sehr einfach als Mund-Nasen-Schutz verwenden kann. Gerade wenn man beim Wandern untewergs ist, schnell zum Bäcker oder sonst wo rein möchte, zack, einfach hochziehen und schon sind Mund und Nase bedeckt.

Ich werde jetzt so langsam meinen Rucksack packen und freue mich, dass ich nächste Woche meine neuen Nähergebnisse ausführen darf.

Ich wünsche euch ein schönes aber vielleicht etwas kühleres Wochenende.
Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.