Buntes Gebastel und DIY

Ein Licht in der Dunkelheit – Dip-Dye-Kerzen im Sternenkleid zum Verschenken

16. Dezember 2020

Für viele von uns ist es seit Sonntag noch ein bisschen dunkler geworden. Die Aussicht auf Lockerungen zu Weihnachten und Silvester, auf Treffen mit Freunden und Verwandten ist dahin. Ein neuer Lockdown, das Leben wird heruntergefahren und für viele wird auch das Weihnachtsfest noch ein bisschen stiller werden.

Deswegen verschwenken wir in diesem Jahr „Licht“. Kerzen sind einfach wunderschön. Sie zaubern ein geheimnisvolles Licht, schenken ein bisschen Zuversicht, sie erhellen die Dunkelheit, sie duften nach Bienenwachs, sie schaffen eine kleine wohlige Wärme und Gemütlichkeit. Sie lassen uns innehalten und an liebe Menschen denken. So geht es jedenfalls uns und dieses Gefühl wollen wir gerne weitergeben.

Wir haben unsere Kerzen selbst „gedippt“. Diesen schönen Trend habt ihr bestimmt auch schon gesehen. Er lauert gerade überall in den sozialen Medien und ist so einfach, wie schön und macht auch noch total Spaß. Wenn ihr ein bisschen stöbert, findet ihr viele tolle Anleitungen, z.B. bei Johanna von pinkepank oder bei Tini und Janina von oh wunderbar [Werbung ohne Auftrag für schöne Anleitungen, Empfehlung von Herzen]. Die weißen Stabkerzen hab ich beim Möbelschweden bestellt, das Zubehör zum Kerzen färben habe ich von allesfürselbermacher.

Damit wir den Freunden und Bekannten nicht einfach nur die gedippten Kerzen in die Hand drücken, haben unsere noch ein kleines „Sternenkleid“ aus Filz bekommen. Und dafür hab ich für euch noch ein kleines, schnelles „how-to“:

Material:
Filzplatten in verschiedenen Farben (meine waren 3mm und 5mm stark)
Sternvorlage in eurer Wunschgröße
Schere, Cutter-Messer, Lineal, Brettchen
und eure Kerzen natürlich

Und los geht’s:
Sucht euch eure Wunschgrafik aus, übertragt sie auf die Filzplatte und schneidet den Stern entsprechend aus. Im Anschluss zieht ihr zwei Linien im Abstand von ungefähr 1,5cm, mittig auf dem Stern und schneidet sie vorsichtig mit dem Cutter-Messer und/oder der Schere ein. Dadurch entsteht eine Schlaufe, durch die ihr vorsichtig eure selbst gefärbten Kerzen schieben könnt.

Ihr könnt auch noch einen Tannenzweig oder eine kleine Botschaft durch die Schlaufe mit durchschieben, das sieht bestimmt auch hübsch aus. Wir haben die Kerzen im Sternenkleid in kleine Papiertüten gepackt und einige der Kerzen haben sich schon auf den Weg zu ihren Empfängern gemacht.

Auch hier werden jeden Abend und Morgen fleißig die Kerzen angezündet und zaubern einen bunten Lichtblick in den Tag.

Macht es gut und bleibt gesund!

P.S. Die kleinen Tannenbaumkerzen haben die Kinder noch so nebenbei gemacht…:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.