Bunter Rückblick - Lichtblickvorschau

Grauer November mit Lichtblicken – ein Monatsrückblick und eine Vorschau auf den Dezember

4. Dezember 2020

Da sind sie! Die leuchtenden Gesichter der Kinder jeden Morgen und die Adventskalender. Wir haben Dezember und seit vier Tagen dürfen die Türchen geöffnet werden. Ein bisschen Normalität in all diesem Chaos.

Unser November war eher grau. Grau in grau durchzogen mit Lichtblicken.
Ein bisschen Halloween-Feeling nehmen wir noch mit in den November. Das große Verwandtschaftstreffen wurde aus Gründen abgesagt. Dafür gibt’s einen gemütlichen Nachmittag im Mini-Verwandschaftsformat. Zwei Haushalte – nicht mehr – passt.

Ich habe sonntags gerade immer frei. Der Mann kocht abwechselnd mit Groß und Klein und ich werde mit super leckerem Essen verwöhnt. Das könnte wegen mir auch noch eine ganze Weile so bleiben…

Am 11.11. feiern wir St. Martin. Hier hatte ich ja ein paar Ideen für zu Hause aufgeschrieben. Wir haben familienintern eine kleine Runde gedreht und unsere Laternen leuchten lassen.

Wir machen es uns zu Hause gemütlich. Wir lesen und basteln viel und spielen was das Zeug hält. Im Moment dürfen die beiden noch persönlich zu Ihren Musik-Einzelunterrichtstunden kommen. Zumindest ein kleiner, feiner und fester Bestandteil in unserem Wochenrhythmus. Alle anderen geliebten Hobbies sind weiterhin ausgesetzt. Es gibt den ersten Frost und wir sind froh, dass wir den Garten bereits soweit winterfest gemacht haben.

Und dann kommt Montag, der 16. November. Das Telefon klingelt und eine halbe Stunde später haben wir ein Home-Schooling-Kind für die nächsten zwei Wochen zu Hause. Es fühlt sich alles sehr schräg an und wir brauchen ein paar Tage bis wir hier zu Hause den Rhythmus wieder gefunden haben. Und wieder habe ich das Gefühl, dass der große, tapfere Junge die Situation so viel besser meistert als ich. Und nach dem täglichen Lernen bäckt der Sohnemann auch noch die leckersten Husarenkrapfen ganz allein – die ersten Plätzchen des Jahres 2020.

Aufgrund der hohen Inzidenz-Zahl hier bei uns im Landkreis ist in der Zwischenzeit auch der Einzelunterricht der Musikschule abgesagt. Bis auf Weiteres. Wir sind alle sehr traurig, nehmen aber das Angebot des Online-Unterrichts sehr gerne an. So sitzt der Große mit WhatsApp-Video-Call am Klavier und die 5-Jährige hat das erste Zoom-Meeting ihres Lebens. Sie ist begeistert und ich finde es ist eine schräge Welt aber ich danke der Musikschule von Herzen für die Bereitschaft Geliebtes aufrechtzuerhalten und werfe ein Hoch auf die Digitalisierung hinter her.

Unser geliebtes Mädels-Backen mussten wir auch ausfallen lassen. Wir backen trotzdem, schicken Fotos und Videos hin und her und stellen schnell fest, dass uns der persönliche Kontakt so sehr fehlt.

Nach zwei Wochen darf der Große wieder in die Schule und so langsam wird es auch hier im Haus weihnachtlich. Die Kleine bastelt und so darf ein schöner, geschmückter Tannenbaum jetzt in meinem Arbeitszimmer neben meinem Rechner stehen.

Gebastelt haben wir tatsächlich Einiges. Viel hat es trotzdem irgendwie nicht auf den Blog geschafft. Wir haben Glücksgläser für Geburtstagskinder gemacht. Adventskalenderschokolade für Freunde, Bekannte und die Kinder aus dem Verein verpackt. Ein Päckchen für die Oma geschnürt und Kerzen gedippt.

Ein bisschen einsam und verlassen steht er da – der Weihnachtsbaum auf dem Gemeindeplatz. Christkindlsmärkte wird es nicht geben. Ich überlege gerade ob ich die tolle Idee einer lieben Nachbarin aufgreife: wir machen einfach selbst unseren Christkindlsmarkt. Mit Würstle vom Grill, mit gebrannten Mandeln und einem kleinen Lagerfeuer. Ich finde diese Idee ziemlich schön!

Und dann ist er da: der 1. Advent. Bei uns ein gemütlicher Sonntag mit viel Kerzenschein.

Und was uns der Dezember bringt? Jedenfalls keine Termine, hier herrscht weiter Lockdown-Light. Wie es weitergeht weiß gerade niemand, es ändert sich ja auch täglich irgendetwas und irgendjemand streitet sich immer, dass diese oder jenes nicht passt. Ich bin dem allem ziemlich überdrüssig und versuche für mich und meine Familie eine schöne Advents- und Weihnachtszeit zu zaubern.
Der Dezember wird uns aber sicher noch die ein oder andere Sorte Plätzchen bringen, ein paar gute Bücher und das ein oder andere Gebastel.

Jetzt wünsche ich euch erstmal einen schönen Start ins Wochenende!
Bis bald!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.