Buntes Gebastel und DIY

Keine Topmodels unter den Handyhüllen – trotzdem herzig und schön

8. Januar 2020

Die ersten Tage Arbeit, Schule und Kindergarten liegen bereits wieder hinter uns und ich darf vermelden, dass es besser als gedacht angelaufen ist! Ein Lichtblick! Wirklich, ich freue mich riesig. War es doch am Abend des letzten Ferientages nicht wirklich einfach, gerade die Kids wieder auf den bevorstehenden Alltag einzustimmen. Das heißt jetzt nicht, dass es nicht heute schon wieder knirschen kann im Alltags-Getriebe aber ich freue mich einfach riesig über den guten Start.

Die letzten Tage war ich nachmittags, wenn ich mir ein bisschen Me-Time abgezwackt habe, in Sachen Handyhüllen unterwegs. Eigentlich kam mir die Idee, weil meine Mama ein neues Handy hat und keinen Plastik-Bumper möchte, sondern was schönes Weiches ohne „Deckel zum Aufklappen“. Und dann fiel mir diese alte, abgeschrammte Filzhülle meines Papas ins Auge und da dachte ich: „Ha, irgendwie kannst du das auch!“ Material müsste ja zu finden sein zu Hause.

Gekramt, gestöbert, erfolgreich gefunden: Filzplatten (ca 4mm stark), Stoffreste, Gurtband und Klettverschluss. Gurtband hatte ich nur in rot, habe aber dafür passenden Stoff gefunden. Und weil ich gerade auf dem Herzchen-Trip war und die Farbe rot gut dazu passt, habe ich die Handyhüllen noch mit Stoff- und Filzherzen verziert.

Meine Handyhüllen sind jetzt keine Topmodels unter den Handyhüllen geworden. Erstens, weil ich keine Meisterin im Nähen bin (Gut Ding will Weile haben und Übung macht den Meister) und zweitens, weil ich jetzt auch nicht die Wahnsinnsnähmaschine habe. Aber ich übe fleißig und ich finde die herzigen Hüllen schön, so wie sie sind. Und ja, die Fotos sind auch weit davon entfernt weltmeisterlich klasse zu sein. Aber sie dürfen trotzdem hier erscheinen. Habe ich geschaffen, gemacht, geschafft und fertig gestellt. Mein kleiner Mini-Vorsatz also: Das zu sehen, was ich alles geschafft habe! Zack, zwei Partnerlook-Hüllen fertig – Lichtblick!

Wirklich schwierig war die Umsetzung nicht und ich habe mir die Schritte mal aufgeschrieben. Vielleicht gibt es irgendwann mal eine detaillierte Anleitung.

Aber jetzt sind erstmal meine Mama und ich happy über die neuen Handyhüllen, die keine Topmodels sind aber mit Liebe gemacht wurden.

Bis bald und an alle einen schönen Mittwoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.