Buntes Gebastel und DIY

Ostern naht – schöne, pastellige Taschentuchnester

1. April 2022

Manchmal kann ich es selbst gar nicht glauben, wie schnell die Zeit rennt. Es ist der 1. April und schon bald steht der Osterhase vor der Türe. Ostern wird dieses Jahr übrigens eine kleine Feierei-Sause bei uns, da die kleine Madame auch noch ihren 7. Geburtstag feiert. Wahnsinn – sieben Jahre…. manchmal muss ich mich wirklich kneifen.


O.k. jetzt aber zurück zum Osterhasen. Damit der auch ordentlich Geschenke und Süßigkeiten abladen kann, müssen natürlich auch noch Osternester her. Selbstgebastelt ist wie immer am schönsten und da wir in unserer Quarantänezeit Taschentuchwindlicher ausprobiert haben, gibt es jetzt für euch die easy-peasy Anleitung für schöne, pastellige Taschentuchosternester.


Zubehör:
Filzstifte
Taschentücher
Schale mit Wasser
Luftballon (und Gefäß, um den Luftballon mit Taschentuchnest trocknen zu lassen)
Serviettenkleber und Pinsel
Ostergras

Arbeitsschritte:
1. Blast den Luftballon auf, nicht ganz, sondern zu einer kleinen runden Form und setzt ihn auf das Gefäß.
2. Bemalt ein Taschentuch kreuz und quer mit Filzstiftstrichen, legt das Taschentuch in die Schale mit Wasser und verwischt die Filzstiftstriche. Dadurch entsteht das schöne Marmor-Pastell-Muster.
3. Bepinselt nun den Luftballon zur Hälfte mit Serviettenkleber, reißt das feuchte Taschentuch vorsichtig in kleinere Teile und beklebt die Hälfte des Luftballon damit. Ihr müsst alle Lücken mit Taschentuchstreifen füllen.
4.Am Schluss nochmals vorsichtig eine Schicht Serviettenkleber auftragen und das Ganze mindestens einen Tag trocknen lassen.
5. Am nächsten Tag vorsichtig die Ränder des Luftballon von der Schale lösen und langsam die Luft aus dem Ballon lassen. Ein bisschen Ostergras dazu und fertig ist euer kleines Osternest.

Kleiner Tipp oder eine Alternative:
Ihr könnt auch vorsichtig zwei Löcher in die Seiten des Taschentuchnests bohren, eine Schnur druchfädeln, Ostergras und einen kleine Porzellanhasen dazu und das Ganze dann aufhängen.

Fürs Nest fehlt dann natürlich noch der schokoladige, gummibärige, osterhasige, kükige, süße, saure, salzige Inhalt. Da dürft ihr jetzt ran und kreativ werden.

Bis bald!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.