Bunte Gedankenschnipsel

Aller Anfang ist schwer, jeder Neuanfang noch mehr – ein Lebenszeichen

1. Februar 2022

Lange, viel zu lange ist es her, dass ich hier in die Tasten gehauen habe. Lange habe ich nichts von mir hören lassen. Monatelang wusste ich gar nicht, was ich eigentlich schreiben soll und schreiben will. Ich hatte kein Thema, keinen Aufhänger. Die letzten Wochen und Monate waren geprägt von viel Anspannung, angeschlagenen Nerven, von zu viel Grübelei, aufgebautem Druck und meinem Versuch mit all dem und unserem Alltag zurecht zu kommen.

Auch im Moment fühlt sich immer noch alles recht zäääääh an. Kennt ihr das? Die Tage ziehen sich wie Kaugummi und doch vergeht die Zeit rasend schnell… Oft genug ist mein Kopf einfach in Watte gepackt. Er funktioniert. Spult Eingespieltes im Schema F ab, ohne groß darüber nach zu denken.

Ich schleppe mich so durch den Alltag, bin zeitenweise völlig erledigt von zu viel Nebeldunst in meinem Kopf. Nach zehn Uhr abends bin ich nicht mehr ansprechbar und einfach nur froh wieder ins Bett fallen zu dürfen. Die Decke über den Kopf zu ziehen und die Nebelschwaden der Dunkelheit zu überlassen.

Zu viele Veränderungen haben mir in den letzten Monaten zusätzlich das Lächeln aus dem Gesicht gepustet. Die Pandemie hat uns weiter im Griff und die Frage ist nicht mehr „ob“ sondern einfach „wann“. All das lässt mich schwermütig durch den Tag schleichen, die letzten Kraftreserven sind für meine Kinder.

Ich weiß gerade nicht wohin mein Weg mich führt, was ICH eigentlich will und wann sich dieser Nebel in meinem Kopf endlich lichtet.

In manchen Momenten in den letzten Wochen hat sich aber ab und zu auch die Sonne durchgestohlen. Ich hatte das Gefühl ich kann wieder freier atmen, ich durfte Wintersonne und Glitzerschnee genießen und ich hoffe so sehr, dass diese bunten Lichtblicke kommen um zu bleiben.

Ihr kennt bestimmt das schöne Zitat von Winnie the Pooh?

„What day is it?“ – asked Pooh.

„It’s today.“ – squeaked Piglet.

„My favourite day!“ – said Pooh.

Heute starte ich einen Neuanfang. Hier auf dem Blog. Ich weiß nicht, wohin er mich führt, wie viele Reserven ich dafür habe. Ich weiß nur, dass es mir Spaß macht. Dass es mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert, wenn ich einen Beitrag fertig habe. Dass ich das Gefühl habe, etwas geschafft zu haben.

Ich geh jetzt bunte Lichtblicke sammeln und hoffe, dass ich euch ganz bald welche auf dem Blog da lassen kann.

Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.