Bunte Gedankenschnipsel

Frühlingsgrüße in einer grauen Welt

6. März 2020

Was passiert hier gerade? Das frage ich mich richtig oft in letzter Zeit. Das Handy blinkt und piept. Die Push-Nachrichten rauschen nur so durch. Es wird getwittert und Facebook ist voll mit aktuellen Schreckensmeldungen. Die Nachrichten, egal ob Radio oder Fernsehen berichten über nichts anderes. Täglich werden neue Zahlen präsentiert und in den Ring geworfen. Es gibt Sondersendungen und Verhaltensmaßnahmen.
Ich mag nicht mehr.

Im Auto höre ich jetzt die guten, alten CD’s, der Fernseher bleibt größtenteils aus oder es werden Serien geschaut. Die Push-Nachrichten habe ich auf ein Minimum reduziert.

„Die informiert sich ja gar nicht“ – mag jetzt vielleicht der eine denken. „Die ist nicht auf dem neuesten Stand“ – der andere.

Doch, ich habe mich informiert. Aber das, was ich an Informationen habe, reicht für mich im Moment völlig aus. Damit habe ich das Gefühl, dass ich gerüstet bin mit allem Wissenswerten.

Es ist nicht so, dass dieses Virus-Thema totgeschwiegen wird bei uns. Wir sprechen darüber. Was passieren kann, wie wir uns am besten verhalten sollten, welche Vorsichtsmaßnahmen wir gemeinsam umsetzen können. Was in unserer unmittelbaren Umgebung passiert.

Aber ich bin es, im Moment mehr denn je, leid dieser medialen Schnelllebigkeit hinterherzuhecheln. Ich bin es leid minütlich über einen neuen Fall, über neue Hamsterkäufe und die aktuellen Zahlen informiert zu werden.

Für viele mag das sehr wichtig sein. Immer up to date, immer informiert, immer die neuesten Nachrichten. Das kann auch ruhig so sein, das darf und soll jeder für sich selbst entscheiden. Aber ich, für mich bin übersättigt an diesen Informationen.

Deshalb möchte ich jetzt einfach nur ein paar schöne, beruhigende, lebendige, herzliche und erfrischende Frühlingsgrüße hier lassen. In einer Welt, die zusehends grau wird und wo es um so wichtiger ist bunte Lichtblicke zu suchen.

Für mich ist das Familienzeit, gemeinsame Freundinnenzeit mit den kleinen und großen Mäusen, Krokusse im Garten, ein Sonnenstrahl, der durch die Wolken bricht. Es gibt viele, kleine und große Lichtblicke. Finden muss man sie selbst. Finden wollen auch. Jeder für sich.

Bis bald und habt alle ein wundervolles Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.