Ich packe meinen Koffer

Ich packe meinen Koffer…

12. Januar 2020

…und nehme mit…

Haha, dieses uralte Spiel macht gerade so unglaublich viel Spaß, weil wir es in unsere Kommuniongruppe eingebaut haben. Jedesmal wieder bin ich erstaunt, wieviel und wie lange sich die Kids was merken können. Und jedes Mal merke ich zerknirscht, dass es wir Erwachsenen sind, die die Runden beenden, weil wir nicht mehr weiter wissen.

Aber es macht wirklich viel Spaß und heute Abend, Sonntagabend, bevor die neue Woche startet, packe ich den Koffer für mich und nehme mit:

Mut – für eine völlig neue und aufregende Woche. Für etwas was wir noch nie hatten und in dieser Form vermutlich auch nicht mehr haben werden.

Durchhaltevermögen – für diese Woche, die so anders sein wird, als unsere normale, durchgetaktete Alltagswoche.

Den Büchereiausweis und die entliehenen Bücher – die wir wieder zurückbringen müssen.

Das Sternsingergewand – dass nicht länger hier zu Hause rumliegen soll.

Jemand mir noch Unbekannten – der unseren Alltag begleitet, vielleicht ein bisschen durcheinander bringt aber auch bereichern wird.

Gelassenheit – für eine Woche, die ich komplett zu Hause verbringen werde, ohne in die Arbeit zu gehen.

Mal sehen, ob ich mir das bis Ende der Woche merken kann. Ich schätze aber, ich werde schon morgen früh meine lieben Probleme mit den Packstücken für die kommende Woche haben. Deshalb nehm ich mir sicherheitshalber auch noch Kaffee für die Woche mit, zwecks Aufwachen und Durchhalten und so….

Einen schönen Sonntagabend und einen guten Start an alle.

Bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.